STADT ERBENDORF Bräugasse 4 92681 Erbendorf Telefon: (09682) 9210-0 Telefax: (09682) 9210-92
WIRTSCHAFT WIRTSCHAFT FREIZEIT & SPORT FREIZEIT & SPORT TOURISMUS TOURISMUS RATHAUS & POLITIK RATHAUS & POLITIK LEBEN & WOHNEN LEBEN & WOHNEN KONTAKT KONTAKT
Startseite>Rathaus&Politik>Bürgerinformationen

Bürgerinformationen

Sprechtag des Notariats   Der Sprechtag des Notariats Neustadt/Waldnaab findet am Donnerstag, 18.05.2017 ab 14 Uhr im Besprechungszimmer des Verkehrsamts statt. Telefonische Terminvereinbarung unter Tel. (09602) 944050 ist erforderlich. Veröffentlicht: 21.04.2017 Stadtratssitzung   Die nächste ordentliche Stadtratssitzung findet am Montag, 15.05.2017 um 18 Uhr im Kulturspeicher des Rathauses statt.   Veröffentlicht: 11.04.2017 Stellenausschreibung Stadtwerke Der Verkehrsbetrieb der Stadtwerke Erbendorf sucht ab sofort einen/eine Kfz-Mechaniker/in. MEHR… Veröffentlicht: 21.03.2017 Mikrozensus Auch im Jahr 2017 wird in Bayern wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine amtliche Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung, durchgeführt. Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamts für Statistik werden dabei im Laufe des Jahres rund 60 000 Haushalte in Bayern von besonders geschulten und zuverlässigen Interviewerinnen und Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie in diesem Jahr auch zu ihrer Gesundheit befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz Auskunftspflicht. Das Bayerische Landesamt für Statistik bittet alle Haushalte, die im Laufe des Jahres 2017 eine Ankündigung zur Mikrozensusbefragung erhalten, die Arbeit der Erhebungsbeauftragten zu unterstützen. Nähere Informationen HIER… Veröffentlicht: 27.02.2017 Bekanntmachung der Trinkwasseruntersuchung   Gemäß der Novellierung der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) geben wir das Ergebnis der Trinkwasseranalyse für den Bereich der Stadt Erbendorf gem. § 21 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) bekannt. MEHR…  Veröffentlicht: 11.06.2016 Neues Bundesmeldegesetz - Wichtige Informationen für Wohnungsgeber und Mieter Mit dem 1. November 2015 trat das neue Bundesmeldegesetz in Kraft, mit dem auch die „Wohnungsgeberbescheinigung“ wieder eingeführt wird. Der Wohnungsgeber hat somit bei Meldevorgängen eine Mitwirkungspflicht nach § 19 Bundesmeldegesetz. Seit dem 1. November 2015 muss das Beziehen einer neuen Wohnung bei der Meldebehörde innerhalb von zwei Wochen gemeldet werden. Bei dieser Anmeldung muss die meldepflichtige Person dann unter anderem die Wohnungsgeberbescheinigung vorlegen. Dies bedeutet, dass Wohnungsgeber und Vermieter ab dem 1. November 2015 bei jedem Einzug ihren Mietern eine solche Bestätigung innerhalb von zwei Wochen ausstellen müssen. Auch beim Auszug (z.B. bei Wegzug ins Ausland, ersatzloser Aufgabe einer Nebenwohnung) ist eine Bestätigung des Wohnungsgebers (Vermieters) innerhalb dieses Zeitraumes auszustellen. Ein Formular dieser Bescheinigung ist im Rathaus (Einwohnermeldeamt - Zimmer 405) erhältlich und ist hier als Download bereitgestellt. Wohnungsgeber sind Vermieter oder von ihnen Beauftragte wie z.B. Wohnungsverwaltungen. Wohnungsgeber kann jedoch auch ein Wohnungseigentümer sein oder auch Hauptmieter, die Wohnungen oder Zimmer untervermieten. Die Vorlage des Mietvertrages erfüllt die Voraussetzungen nicht und reicht daher nicht aus. Kommen Wohnungsgeber ihrer Mitwirkungspflicht nicht, nicht richtig oder nicht rechtzeitig nach, kann seitens der Meldebehörde ein Bußgeld verhängt werden. Veröffentlicht: 10.07.2015 Breitbandausbau in der Stadt Erbendorf Die Stadt Erbendorf führt ein Auswahlverfahren zur Ermittlung von Netzbetreibern für den Aus- bzw. Aufbau von NGA- Netzen in 10 von der Stadt definierten Erschließungsgebieten im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR) durch. Die Stadt Erbendorf verlängert die Frist für die Einreichung von Teilnahmeanträgen bis zum 13. Mai 2015, 12:00 Uhr. Weitere Informationen über den Breitbandausbau in den Gewerbe- und Kumulationsgebieten der Stadt Erbendorf sowie in den sonstigen Stadtgebieten (Verfahren I und Verfahren II) finden Sie hier... Veröffentlicht: 27.02.2015 Führungszeugnis jetzt online im Internet beantragen Seit dem 1. September 2014 besteht die Möglichkeit, Führungszeugnisse und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister unmittelbar beim Bundesamt für Justiz (BfJ) über ein Online-Portal zu beantragen. Nähere Informationen unter www.fuehrungszeugnis.bund.de. Veröffentlicht: 12.09.2014